Details

Saarpfalz-Park am schnellen Internet

Die Erfolgsgeschichte des Saarpfalz-Parks in Bexbach wird fortgeschrieben: Die Stadtwerke Bexbach GmbH, die Saarpfalz-Park Bexbach GmbH und der regionale Telekommunikationsdienstleister VSE NET GmbH bringen das Gewerbegebiet per Glasfaser ans schnelle Internet. Drei größere Unternehmen des Gewerbeparks nutzen bereits die Vorteile schneller Datenübertragung.

Noch im September haben weitere dort ansässige Unternehmen die Möglichkeit, sich ans schnelle Datennetz anzuschließen. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten im Beisein des Bürgermeisters Thomas Leis und Doris Gaa vom Saarpfalz-Park Geschäftsführer Dr. Jörg Böhmer von den Stadtwerken und Niko Hayn von der VSE NET am 21. August im Gründer- und Mittelstandszentrum des Gewerbeparks. „Die derzeit hier angesiedelten 85 Firmen erfahren somit einen erheblichen Standortvorteil“, freute sich Bürgermeister Thomas Leis, der als ehemaliger Wirtschaftsförderer das Gewerbegebiet von Anfang an mit begleitet hat. Die im Gewerbepark zum Tragen kommende Lösung Fiber To The Home FTTH erlaube Datenübertragungen von bis zu zwei Gbit/Sekunde, so Niko Hayn. Der Anschluss ans Glasfasernetz sei für einen modernen und leistungsstarken Gewerbepark unabdingbar.

Synergien genutzt

Möglich wurde der Anschluss des Saarpfalz-Parks ans schnelle Datennetz, da die Stadtwerke Bexbach bei der Erschließung für die Ver- und Entsorgung sowie beim Straßenbau Leerrohre für Glasfaser gleich mit verlegt haben. Das zahle sich heute aus, denn die Tiefbaumaßnahmen verschlingen bis zu 90 Prozent der Kosten, betonte Dr. Jörg Böhmer. Die Voraussetzungen, dass weitere Straßen oder ganze Stadtteile in Bexbach in den Genuss schnellen Internets kommen, sind deutlich gestiegen. Überall dort, wo Bedarf nach schnellem Internet besteht und es wirtschaftlich sinnvoll ist, baut die VSE NET Schritt für Schritt das hochleistungsfähige Telekommunikationsnetz im Saarland aus und realisiert zudem Telefon- und Internetdienste für Privatkunden. Wenn Glasfaser in einer Straße verlegt wurde, können einzelne Kunden bereits angeschlossen werden. „Wir sind froh, den erfahrenen Partner VSE NET mit an Bord zu haben“, so Bürgermeister Thomas Leis. Die VSE NET modernisiere in zahlreichen Städten und Gemeinden des Saarlandes die Telekommunikationsinfrastruktur mit Glasfaser, so auch in der Nachbarstadt Homburg gemeinsam mit den dortigen Stadtwerken. Ein Modell der Zusammenarbeit, das sich auch außerhalb der Landesgrenzen für Kommunen und VSE NET rechnet und Industrie, Gewerbe und Haushalte schneller an die Glasfaser bringt: die Stadtwerke als lokaler Partner und Kenner vor Ort sowie die VSE NET als Infrastrukturdienstleister und Serviceprovider.

Inzwischen umfasst das Glasfasernetz der VSE NET mehr als 1.800 km. Zug um Zug entsteht im Saarland ein engmaschiges Netz für superschnellen Datentransport mit Direktanschluss an Knotenpunkte wie Frankfurt, Karlsruhe, Brüssel, Luxemburg und Paris.

Meilenstein für Saarpfalz-Park

Der Anschluss des Gewerbepark an das Glasfasernetz sei ein weiterer Meilenstein für die Unternehmen im Saarpfalz-Park in Bexbach, erklärte Doris Gaa. „Der Umbau des früheren Kasernengeländes in einen modernen Gewerbepark seit Ende der 90er Jahre hat sich bewährt.“ Heute finden fast 1.000 Menschen Beschäftigung in 85 Firmen vom Handwerksbetrieb bis zum High-Tech-Unternehmen. Und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. In diesem Jahr soll die Vermarktung der Grundstücke im unteren Teil des Geländes verstärkt angegangen werden. Hier stehen noch rund 20.000 m2 Fläche zur Verfügung.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Doris Gaa, Dr. Jörg Böhmer, Niko Hayn und Bürgermeister Thomas Leis.

This entry was posted in Aktuelles and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.